Samstag, 29. April 2017

Samstagsplausch

Hallo ihr Lieben

Am Karfreitag machten wir eine kurze Wanderung in der Nähe von Sursee. Der Weg führte uns am Mauensee entlang. Dort befindet sich mitten im See ein Inselchen, das wiederum von einem Schlösschen geziert wird . Schloss Mauensee befindet sich in Privatbesitz.


Auf das Inselchen führt diese kleine Brücke.


Dem Ufer entlang blühte weisser Flieder.


Da mein Lieblingmann die Route zusammenstellte, durfte natürlich ein Aufstieg nicht fehlen. Ein schmaler Weg führte das "Tobel" hinauf. Ich war nicht eben begeistert, ich hasse solch steile Aufstiege wenn ich nicht weiss, wie weit es geht. Aber mein Mann fands "romantisch", was man nicht alles tut für die Liebe... ;-D
Die Krakselei hat sich aber gelohnt. Die Aussicht über den Mauensee und die Hügel die noch, bestückt mit blühenden Bäumen und Rapsfeldern, Farbtupfer gaben, war wunderbar. Danach ging es stetig hinunter. Vorbei am Campus Süd, wo die Bauleute aus der ganzen Schweiz ihre Übungskurse während ihrer Lehrzeit absolvieren.


Auch fand ich diesen Samenstand. Das ist vermutlich eine Gräserart. Leider weiss ich nicht wie es heisst. Vielleicht kann mir da jemand helfen?



Die Woche verlief ruhig. Die Arbeit hat wieder begonnen. Was mich mehr beschäftigte, waren die Wetterkapriolen. Frostschäden habe ich zum Glück wenige zu beklagen. da hat es die Bauern schwerer getroffen. Vor allem die Wein- und Kirschenernte hat wohl sehr arg gelitten.

Von Donnerstag auf Freitag Nacht hat es so stark geschneit, dass die Last sehr schwer auf Büschen und Bäumen lag. Da musste ich mit einem Besen für Erleichterung sorgen. Ob es wirklich nötig war, vermutlich nicht, denn am Nachmittag ist der Schnee von selber weggeschmolzen.

Jetzt setze ich mich noch an den Kaffeetisch bei Andrea. Kommt doch mit.

Ich wünsche euch ein schönes, warmes Wochenende.

Eure Gabriele



Mittwoch, 26. April 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Ist es bei euch auch so nass und grau? Ich hatte heute morgen echt Glück. Als ich aufstand hat es wie aus Kübeln gegossen. Ich musste doch mit den Kindergartenkindern ins Turnen gehen. Mir graute vor  einem ungemütlichem Marsch. Aber genau zu der Zeit als ich losging, begann es zu schneien. So wurden wir vielleicht nicht ganz so nass...

Ein weiteres Glück, dass ich nicht gestern oder heute morgen durch den Garten streifen musste um euch diese kleine Elfenblume zu zeigen. Sie wächst bei mir im Schatten unter den Bäumen. Die Blüten sind nur klein und leicht zu übersehen. Fotographiert habe ich sie vor einer Woche.


Für kurze Zeit hatten wir auch eine Schafherde neben dem Grundstück. Ich staunte, in welch kurzer Zeit sie die Wiese abgegrast haben. Der Bauer hat die Schafe mit einem Elektrozaun eingehagt. Zum Leidwesen meines Katers. Er wollte sich wohl den Schafen kurz vorstellen und durch die Maschen schlüpfen... Wie in geölter Blitz flitzte er an mir vorbei, als ihn ein Stromschlag traf. Wir haben ihn den Rest des Tages nicht mehr gesehen....





Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt hier eure Garten-, Balkon- oder Fenstersimsbilder/beiträge. Ein Bild das ins Thema passt würd reichen.
Ich freue mich über jeden Beitrag oder lieben Kommentar.


Eure Gabriele

Samstag, 22. April 2017

Zweifacher Blick zurück

Hallo ihr Lieben

Vor drei Wochen besuchten wir den Ballypark in Schönenwerd. Carl Franz Bally hat diesen Park vor gut 150 Jahren angelegt. Anfänglich diente die Anlage als Erholungsbereich für die Arbeiter seiner Schuhfabrik. Mit den Jahren wurde der Park laufend vergrössert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Mitlerweile wird natürlich nichts mehr prodziert dort. Das Kosthaus und der Park stehen unter Denkmalschutz.


Der Park ist als englischer Landschaftsgarten angelegt. Es hat verschiedene Räume. Pfahlbauten wurden dort aufgestellt. Die haben es mir besonders angetan. Man hat das Gefühl, in eine andere Zeit geraten zusein.


Eine kleine Brücke führt über den Teich. Es hat sogar ein kleines Wäldchen mit natürlich gewachsenen Thuja.


Ansonsten verlief diese Woche eher ruhig. Ich hatte noch ein bisschen Ferien. Das Wetter verlockte mich auch nicht zu Ausflügen. Heute sind wir bei unserer Tochter eingeladen. Sie hat Geburtstag. Seit einem Monat wohnt sie in Bern. Ich war noch nicht in ihrer neuen Wohnung und bin schon sehr gespannt.

Nächste Woche beginnt dann der arbeitsame Alltag wieder. Vielleicht ganz gut. Im Moment fühle ich mich ein bisschen antriebslos. Aber das wird wieder.

Jetzt setze ich mich noch bei Andrea an den Kaffeetisch, kommt doch auch.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Eure Gabriele



Mittwoch, 19. April 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Weil ich ein Mädchen bin, kommt der heutige Post wieder mal ganz in pink daher. Die Bergenien sind nun schon voll aufgeblüht und überstrahlen die noch kahlen Hintergründe.


 Zwischen diesen beiden Bildern liegt eine Woche. So schnell kanns gehen...




Auch die Anemonen zeigen ihre Gesichter. Sie lieben die halbschattigen Plätzchen und verwöhnen mich jedes Jahr mit ihrer Pracht.




Im Moment sieht es allerdings gar nicht mehr nach Frühling aus bei mir. Während ich diese Zeilen schreibe, schneit es draussen. Da kann man nur hoffen, dass alles, was man in der letzten Woche noch gepflanzt hat, auch diesen Kälteeinbruch unbeschadet übersteht.

Am Donnerstag besuche ich Jutta`s DND.

Jetzt aber seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Garten-, Balkon- oder Fenstersimsbildern. Auch über liebe Kommentare freue ich mich immer.

Eure Gabriele

Samstag, 15. April 2017

Allerlei in der Karwoche

Hallo ihr Lieben

Endlich schaffe ich es wiedermal an einem Samstagsplausch bei Andrea mit zumachen! Die Zeit verging aber auch in der letzen Zeit wie im Fluge.

Jetzt haben wir Ostersamstag und ich überlege, was so alles lief die letzte Woche. Da bei uns so wunderbares Frühlingswetter herrscht, hielt mich natürlich nichts mehr drinnen. Der Garten verlangte nach meiner ordnenden Hand. Auch machte ich diverse Baumärkte und Gärtnereien unsicher. Endlich habe ich einen Ersatz für meinen Buchs gefunden. Auch einige Stauden wurden eingepflanzt. Aber darüber erzähle ich euch ein anderes mal.


Auch im Wald war ich unterwegs. Früh am Morgen, bevor ich einkaufen ging, habe ich das Erwachen miterlebt. Es war fantastisch ruhig. Fast keine Mitmenschen begegneten mir und dieser Waldabschitt wird sonst doch rege benutzt. Auch dieses Entenpärchen genoss die Stille sichtlich. Vielleicht half mir da auch der Umstand, dass bei uns die Frühlingsferien begonnen haben.


Gestern, am Karfreitag, wanderten dann mein Lieblingsmann und ich noch in der Region Sursee/ Mauensee. Es war sehr entspannend. Wir waren noch nie dort zu Fuss unterwegs und mussten immer mal wieder die Karte zu Rate ziehen. Zwischen drinn noch Wurst und Brot verzehrt, ganz einfach halt. Aber sind es nicht die kleinen und einfachen Dinge, die uns immer wieder erden?

Jetzt freue ich mich auf Ostern im Kreise meiner Familie. Sonntag und Montag einfach nur an den Tisch sitzen kann mich natürlich immer begeistern...

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, ruhiges Osterfest. Lasst es euch gut gehen.

Eure Gabriele




Mittwoch, 12. April 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Erstmal möchte ich mich bei euch über die vielen Kommentare zu meinem letzten Streifzug bedanken. Ich war überrascht und hat mich auch riesig gefreut, dass ich euch eine Pflanze aus meinem Garten zeigen konnte, die noch gar nicht alle kennen.

Wie ihr ja alle wisst, Ostern steht vor der Tür.  Aus diesem Anlass möchte ich euch meine Osterdeko zeigen, die ich in einem Anfall von Kreativität, zusammen stellte.



Gekauft habe ich dieses Jahr nur die Kistchen und die Veilchen. Die Kistchen werden mich sicher in Zukunft durch das Jahr begleiten. Die Veilchen werden nachher im Garten  ausgepflanzt.
Was braucht man noch? Zwei Hasen, meine sind aus Stroh. Heu mit dem man eine schöne Grundlage im Kistchen herstellt. Farbige Holzeier und bei mir hat sich auch ein kleines Vögelchen ins Heu gedrückt.


Die Töpfe der Veilchen habe ich mit Alufolie ausgekleidet, damit ich sie gut giessen kann. Zum kaschieren des Alutöpfchens habe ich im Garten Moos von den Steinen gekratzt. Man sollte es immer mal wieder befeuchten, denn beim trocknen zieht es sich ein bisschen zusammen und dann könnte man die Alufolie durchschimmern sehen.


Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbilder. Vielleicht möchtet ihr auch eure Osterdeko zeigen?  Auch freue ich mich immer wieder über liebe Kommentare.

Am Donnerstag mache ich noch einen Besuch bei Jutta`s DND.

Ich wünsche euch vorab schon mal frohe Ostern.
Eure Gabriele


Mittwoch, 5. April 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Die Frühlingsplatterbse ist bei mir jetzt in Hochblüte. Diese kleinen, zierlichen Blüten wechseln im Laufe der Blüte ihre Farbe. Wenn man das Verblühte stehen lässt, dann bilden sich bis zum September Hülsen. So wie bei den Erbsen halt. Einzig mit dem Unterschied, dass man die Frühlingsplatterbse nicht essen kann. Sie ist giftig.


Aber so als eine der ersten Stauden im Frühjahr, gleich nach den Zwiebelblumen, sorgt sie für schöne, filigrane Farbtupfer im Beet.


Sie wird ca. 20- 40cm hoch und steht in kleinen Büschen.


Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbilder. Auch über einen lieben Kommentar freue ich mich immer.


Eure Gabriele





Mittwoch, 29. März 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Kaum dreht man sich um, sieht man eine neue Blüte und an einer anderen Stelle sind sie, hast du nicht gesehen, schon bald wieder fort...


Diese kleine, weisse, gefüllte Narzisse zumindest ist noch nicht voll erblüht. Da bin ich noch gespannt wie sie aussieht. Sie kam letzten Herbst als Neuzugänger in meinen Garten. Mein Lieblingsmann wünschte sich mehr Narzissen, die hat er nun bekommen.


Die Traubenhyazinten sind ein reines Blühwunder. Sie blühen jedes Jahr zuverlässig an einer sonnigen Stelle. Und zu meiner Freude werden es jährlich mehr.


 Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbildern. Auch liebe Kommentare freuen mich immer sehr.

Am Donnerstag mache ich noch einen Besuch bei Jutta`s DND.


Eure Gabriele

Mittwoch, 22. März 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Die Zwergnarzissen und Osterglocken sind bei mir voll aufgeblüht. Eigentlich eine ganz hübsche Blume, findet ihr nicht? Wenn man allerdings etwas nachforscht findet man verschiedene Bedeutungen. Vor allem seit Donald Trump, bekommt der Name Narziss einen ganz seltsamen Beigeschmack. Oder es wird uns erst richtig bewusst, was das eigentlich ist. Obwohl uns Ovid den Narziss schon gut beschrieben hat.


Andererseits gilt die Narzisse, da sie im Frühjahr um Ostern herum blüht, auch als Zeichen der Lebendigkeit und Frische. Beides Eigenschaften die ich, als positiv denkender Mensch, in den Vordergrund schieben möchte.
Genaueres könnt ihr gerne hier noch nachlesen.


Der Winterschneeball ist auch noch eine wahre Pracht. Der wurde über die Jahre immer blühfreudiger. Ist es nicht herrlich wie die grünen Blättchen immer mehr spriessen?


So jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbildern. Ich freue mich über jeden der mitmacht oder einen lieben Kommentar hinterlässt.


Morgen mache ich noch einen Besuch bei Jutta`s DND.

Eure Gabriele

Samstag, 18. März 2017

Schöne Aussichten

Hallo ihr Lieben

Endlich reicht mir die Zeit und Musse wieder, auch an einem Samstagskaffee mitzumachen.
Vielleicht erinnert ihr euch ja, dieses Jahr bin ich immer mal wieder unterwegs. Vor zwei Wochen war ich in Mallorca. Da möchte ich euch gerne auch etwas davon mitbringen.

Die Woche war wunderbar. Die ersten Ferien seit einer gefühlten Ewigkeit, die ich mit meinem Lieblingsmann ganz alleine verbrachte. Ganz ohne Kinder. Wir konnten all das machen, was uns interessierte.


Da wir nebst 2 geführten Touren auch noch für 2 Tage ein Auto mieteten, konnten wir praktisch die ganze Insel ansehen. Am Strand schlendern, vor der Kathedrale in Palma ein Bier trinken, die Salzsalinen und einen Markt besichtigen, kleine Häfen und Leuchttürme bestaunen. Viel Zeit für uns haben.... Wer würde das nicht geniessen?


Kaum zu Hause verlief  diese Woche dann sofort wieder im alten Tramp. Es gab einiges das es zu erledigen gab. Mein Jüngster hatte einen Arzttermin zu dem ich ihn, zum letzten Mal, begleitete. Seine Diabetologin, die ihn die letzten 13 Jahre begleitete, überweist ihn, da er jetzt fast erwachsen ist, zu einem anderen Arzt. Das war für mich, wie wenn man die Türe zum Kinderzimmer für immer schliesst. In neun Monaten ist er volljährig... So vergeht die Zeit. Aber das wisst ihr ja auch. Früher oder später kommt dieser Tag und das ist gut so.

Jetzt mache ich noch einen Besuch bei Andrea`s Samstagsrunde.

Eure Gabriele

Mittwoch, 15. März 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Der Frühling spriesst aus allen Poren. Es ist eine wahre Pracht!  Vor zwei Wochen fotographierte ich meine Alpenveilchen. Sie blühten erst vereinzelnd. Jetzt habe ich eine kleine Wiese... Die möchte ich natürlich nicht vorenthalten.



Auch die Krokusse blühen prächtig. Während dem Fotographieren gesellte sich auch schon ein kleiner Brummer dazu....


Im Landeanflug...


 Landung gelückt, jetzt darf geschlemmt werden.




Am Donnerstag mache ich noch einen Besuch bei Jutta`s DND.

Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbildern. Was spriesst bei euch so? Auch freue ich mich über jeden lieben Kommentar.


Eure Gabriele

Mittwoch, 8. März 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Darf ich vorstellen? Meine Lieblinge im Frühjahr: Das Alpenveilchen.


Seine feinen Blütenbläter sind so zart und klein. Die Bilder entstanden Ende Februar. Vielleicht zeige ich euch die nächste Woche, wie sie aktuell aussehen.


Sie wachsen bei mir im Unterholz der Bäume und Sträucher, zwischen den Storchenschnäbel. Sie gehören zu den Primelgewächsen. Die grossen, üppigen Blumen sind allerdings nichts für draussen. Die fühlen sich in der Stube wohler.


Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbildern. Vielleicht habt ihr ja auch ein Alpenveilchen im Wohnzimmer? Ich freue mich über eure Beiträge, Bilder und lieben Kommentare.


Eure Gabriele

Mittwoch, 1. März 2017

Streifzug am Mittwoch

Hallo ihr Lieben

Der Frühling zeigt sich immer mehr. Man muss ihn allerdings noch etwas suchen. Letzten Herbst habe ich ihn sogar vorbereitet. Ich habe mir beim Grossverteiler eine Zwiebelmischung mit Frühblühern gekauft. Alles schön in einen Topf gesetzt. Gut verpackt, vor allem oben, damit mir meine Katzen nicht die frischen Spitzen abknicken, wenn sie sich darauf legen...


Ich weiss gar nicht mehr genau, was da alles blühen wird. Ganz sicher werden noch Krokus kommen. Das feine Laub mit dem weissen Streifen ist sichtbar.
Den Anfang machen kleine Iris.


Der Topf stand bei mir den ganzen Winter über an der Hausmauer auf der Südseite. So war er ein bisschen wettergeschützt und bekam trotzdem viel Sonne ab, wenn sie dann schien...
Letzten Samstag war es nun so weit. Die ersten Blümchen blühen schon und auch die anderen strecken sich schon fleissig.


Die kleinen Narzissen stehen separat gleich daneben. Ob sie die Kälte vertragen weiss ich nicht genau. Ich bekam sie geschenkt. Wenn sie im Treibhaus vorgezogen wurden, mögen sie es vielleicht dieses Frühjahr noch nicht so kalt.




Jetzt seit ihr wieder an der Reihe. Verlinkt euch hier mit euren Gartenbildern. Vielleicht habt ihr ja auch schon die ersten Frühjahrsblumen im Topf? Lasst ein Bildchen oder einen lieben Kommentar hier. Ich freue mich auf euch.



Am Donnerstag verlinke ich mich noch bei Jutta`s DND

Eure Gabriele .